Newsletter    Facebook    Twitter    Google+    Presse    Partner    Karriere    Suchen    Sitemap    Kontakt    Impressum  
   Krisennavigator 
®
17. Jahrgang (2014) - Ausgabe 11 (November) - ISSN 1619-2389
Ein "Spin-Off" der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
Krisennavigator
Mit freundlicher Unterstützung
der Deutschen Gesellschaft für
Krisenmanagement (DGfKM) e.V.

und der Partnerunternehmen:

| Mehr |

| Mehr |

| Mehr |

| Mehr |
 
 

FutureValue Group AG

von Dr. Werner Gleißner

Logo

Kurzbeschreibung

Die FutureValue Group AG mit Sitz in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart ist ein entwicklungsorientiertes Beratungsunternehmen, das Wissenschaft und Managementpraxis miteinander verbindet. Es konzipiert betriebswirtschaftliche Methoden und individuelle Software zum Krisen-, Risiko- und Sanierungsmanagement, zur Portfoliosteuerung und zum wertorientierten strategischen Management.

FutureValue forscht, löst methodische Spezialprobleme und liefert professionelle Werkzeuge und Tools für bessere und sichere unternehmerische Entscheidungen. Kunden sind u.a. Kreditinstitute (Ratingprognose-Verfahren), Fonds und Assetmanager (Portfolio-Modelle) sowie Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen (simulationsbasierte Bewertungsmodelle für M&A oder Sanierungsgutachten).

Mit dem FutureValue-Ansatz hat das Unternehmen eine einzigartige, strategische Beratungsmethode geschaffen. Diese führt bewährte Instrumente des strategischen und operativen Managements unter einem wertorientierten Dach zusammen und übersetzt eine Strategie in ein verständliches Management- und Kennzahlensystem. Risikomanagement ist dabei ein integraler Bestandteil der Unternehmensführung für wertorientiertes, unternehmerisches Handeln auf einem soliden Fundament.

Die FutureValue Group bietet mehr als Top-Management-Consulting. Bei der Beratung und Entwicklung kombiniert das Unternehmen neueste Erkenntnisse der Wissenschaft mit einem breiten Erfahrungshintergrund und setzt diese in praktikable Konzepte um. Es hilft damit Unternehmen, sich so weiterzuentwickeln, dass Sie den – oft kaum vorhersehbaren – Risiken der Zukunft widerstehen und erfolgreich bleiben.

Tätigkeitsschwerpunkte

Als sehr erfolgreicher Nischenanbieter hat sich die FutureValue Group AG auf die Entwicklung betriebswirtschaftlicher Methoden und Instrumente sowie die individuelle Konzeptionierung wertorientierter Steuerungssysteme für Banken, Versicherungen, Private Equity- und Immobilien-Fonds, Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften spezialisiert.

Die Aktivitäten verteilen sich auf fünf Geschäftsfelder:

  • Strategie-Entwicklung,
  • Risikomanagement,
  • Advanced Controlling & Prognosesysteme, Frühwarnsysteme,
  • Strategische, wertorientierte Unternehmenssteuerungssysteme, Bewertung,
  • Simulationsbasierte Rating-Prognose, Rating-Advisory und Finanzierungsplanung.

Das Einsatzfeld der Software bei Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Krisen-, Sanierungs- und Restrukturierungsberatern sowie Private Equity-Fonds ist vielfältig und umfasst u.a.

  • Jahresabschlussanalyse und Finanzierungsplanung, Rating und Rating-Prognose,
  • Stärken-Schwächen-Analyse,
  • Markt- und Geschäftsfeldanalyse (Portfolioanalyse),
  • Unternehmensbewertung (klassische und mit Simulation),
  • Strategisches Management / Balanced Scorecard,
  • Frühaufklärungs- und Prognosesysteme,
  • Kundenwertberechnungs- und Vertriebssteuerungssysteme,
  • Operatives Controlling und Budgetierung,
  • Unternehmens- und Szenarioplanung,
  • Forecasting und Abweichungsanalysen,
  • Investitionsrechnung und Simulationsverfahren,
  • Performancemanagement und Erfolgsmessung.

Speziell für Berater und Controller entwickelt FutureValue - auf die eigenen Methoden exakt zugeschnittene - professionelle Individualsoftware. Dabei können die vorhandenen Basiselemente modifiziert integriert werden (z.B. zur Bewertung, zum Rating). Der Berater oder Controller erhält damit – auch für den Mandanten erkennbar – ein auf die eigenen Methoden exakt zugeschnittenes Werkzeug, um effizient beraten zu können. Die Integration des eigenen Firmenlogos, der eigenen Checklisten und aller Funktionalitäten ist selbstverständlich.

Beratungsphilosophie

Als Beratungsunternehmen verfolgt FutureValue konsequent einen strategischen und wertorientierten Beratungsansatz. Ziel ist es dabei stets, die Zukunftspotentiale der Mandanten aufzudecken und auszuschöpfen. Dies bedeutet insbesondere, dass FutureValue mit seinen Beratungsleistungen einen belegbaren Beitrag zur Steigerung des Unternehmenswerts leisten will.

Die FutureValue Group AG ist dabei mehr als ein Beratungsunternehmen: Als forschungsorientierte Gesellschaft findet FutureValue innovative Lösungen zu ökonomischen Spezialproblemen und entwickelt betriebswirtschaftliche Methoden, Instrumente und Software - auch für Partnerunternehmen - als Beitrag zum wertorientierten Risikomanagement. Dies ist ein integraler Bestandteil der Unternehmensführung und ermöglicht unternehmerisches Handeln auf einem soliden Fundament. 

Kunden

Die FutureValue Group AG berät branchenübergreifend in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Eine ausführliche Referenzliste stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung. 

Publikationen (Auswahl)

Weitere Veröffentlichungen unter www.werner-gleissner.de

Ansprechpartner

Dr. Werner Gleißner
- Vorstand -
FutureValue Group AG
Obere Gärten 18
D-70771 Leinfelden-Echterdingen
Telefon: +49 (0)711 79 73 58 - 30
Telefax: +49 (0)711 79 73 58 - 58
Internet: www.futurevalue.de
E-Mail: w.gleissner(at)futurevalue.de


Seitenanfang | Zurück | Drucken Drucken | Kontakt | Sitemap | Impressum

Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher
schriftlicher Genehmigung des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, Kiel.
© Krisennavigator 1998-2014. Alle Rechte vorbehalten.
Internet:
www.krisennavigator.de | E-Mail: poststelle(at)ifk-kiel.de

 
   

Aktuelle
Stellenangebote

Consultant (m/w)
Restructuring und
Finance in München
und Hamburg 

Consultant (m/w)
Corporate Recovery
in Berlin und
Düsseldorf

Rechtsanwalt (m/w)
Insolvenzrecht
in Düsseldorf

Aktuelle Lehrgänge

Zertifikatslehrgang
Krisenkommunikations-
manager/in (DGfKM)

25. bis 27. Februar 2015
in Hamburg

Zertifikatslehrgang
Restrukturierungs-
manager/in (DGfKM)

04. bis 06. Februar 2015
in Frankfurt am Main

  

Zertifikatslehrgang
Katastrophen-
manager/in (DGfKM)

Termine auf Anfrage (nur
öffentliche Einrichtungen)

Mobile Dienste

Bitte geben Sie direkt
www.krisenjournal.de bzw.
restrukturierungsjournal.de
in Ihr Smartphone ein.

Aktuelle Magazine

Direkt zu den
Fallstudien, Fachbeiträgen,
Buchtipps, Links etc.

Krisenmanagement
Krisendiagnose
Krisenkommunikation
Issues Management
Risikomanagement
Sicherheitsmanagement
Katastrophenmanagement

Ihren Beitrag
ergänzen? Kontakt

Aktueller Buchtipp 

Suchen Sie weitere
aktuelle Publikationen?
Institutsbibliothek

Soziale Netzwerke

Folgen Sie uns auf ...


www.facebook.com/
krisennavigator


www.twitter.com/
krisennavigator


www.krisennavigator.de/
Google+

Interviews
(Auswahl)

Krisenkommunikation
bei Katastrophen

(SWP)

Psychologie der
Krisenbwältigung

(ARD)

Repuations-
management von BP

(dapd)

Status des
Katastrophen-
managements

(Handelsblatt)

Krisenkommunikation
bei Stuttgart 21

(Blog)

Reputations-
management von BP

(detektor.fm)

Krisenkommunikation
von BP im Web 2.0

(Adzine)

Krisenkommunikation
des Bundespräsidenten

(Blog)

Krisenmanagement
bei Opel

(Tagesschau)

Krisenkommunikation
der Bahn

(W & S)

Krisenkommunikation
bei Restrukturierungen

(Focus)

Reputationsmanagement
von SAP

(Computerwoche)

Krisenkommunikation
der Bahn

(Tagesthemen)

Krisenkommunikation
der Bundesagentur
für Arbeit

(Spiegel)

Krisenmanagement der
Bundesregierung

(Tagesthemen)

Risikomanagement
in Unternehmen

(Fluter)

Krisenkommunikation
in Kriegszeiten

(Spiegel)

Stellungnahmen
(Auswahl)

Krisenkommunikation
der Ergo-Versicherung

(Welt)

Krisenmanagement
von Sony

(Stern)

Internationales
Krisenmanagement

(Wiener Zeitung)

Status des Auslands-
krisenmanagement

(FTD)

Katastrophen-
kommunikation in Japan

(HAZ)

Krisenkommunikation
bei AKW-Unfällen

(Bild)

Status des
Katastrophen-
managements

(n-tv)

Krisenkommunikation
bei Stuttgart 21

(Handelsblatt)

Krisenkommunikation
von Google

(W & V)

Krisenkommunikation
von BP

(Standard)

Status der
Krisenkommunikation

(FTD)

Krisenkommunikation
der Bahn

(Focus)

Krisenmanagement
bei Projektkrisen

(Spiegel)

Krisenkommunikation
der CDU

(Abendblatt)

Reputations-
management von BP

(Welt)

Krisenkommunikation
zu Griechenland

(Welt)

Krisenkommunikation
im Tourismus

(Tagesspiegel)

Krisenkommunikation
des Papstes

(N24)

Krisenmangement
der CDU

(Bild)

Krisenkommunikation
im Insolvenzfall

(CRN)

Krisenkommunikation
der HSH-Nordbank

(Welt)

Markenkrise
bei Opel

(Welt)

Krisenmanagement
in Unternehmen

(FTD)

Prozessbegleitende
Krisenkommunikation
(Litigation-PR)

(FTD)

Krisenkommunikation
im Internet

(Süddeutsche)

Krisenmanagement
der Bundesregierung

(Spiegel)

Reputationsmanagement
der Deutschen Bank

(Süddeutsche)

Status des
Risikomanagements

(FTD)

Bewältigung von
Produktrückrufen

(FTD)

Reputationsmanagement
von Unternehmen

(FTD)

Krisenprävention von
Unternehmen

(Welt)

Institutsportraits
(Auswahl)

"Krise als Beruf"
(Welt)

"Stell dir vor,
es ist Krise"

(Manager Magazin)

"Virtuelle Sanitäter"
(Welt am Sonntag)

   Deutsch   /  English  Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 26. November 2014